1. DEUTSCH
  2. Marken & Modelle
  3. SEAT | CUPRA

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihre Einwilligung geben oder über den Button "Cookie Präferenzen setzen" eine spezifische Auswahl festlegen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies sowie die Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der Cookie-Richtlinie.

Zustimmen und weiter Cookie Präferenzen setzen

SEAT und CUPRA

Martorell Spanien
Seit 1950
15.481 Mitarbeiter

SEAT ist ein Unternehmen mit zwei klar definierten Marken: SEAT und CUPRA. Im Jahr 2020 starteten beide Marken eine große Produktoffensive; mit der neuen Leon- Familie und mit dem Formentor, dem ersten exklusiv für CUPRA entwickelten Modell.

CUPRA Formentor 2.0 TSI (228 kW/310 PS): Kraftstoffverbrauch Benzin in l/100km, kombiniert (NEFZ): 7,7; CO₂-Emission in g/km, kombiniert: 175; CO₂-Effizienzklasse: D

Vor 70 Jahren begann die Reise des heute weltweit bekannten spanischen Autounternehmens: Am 9. Mai 1950 wurde SEAT gegründet – und machte ganz Spanien innerhalb kurzer Zeit mobil. In seiner 70-jährigen Geschichte hat das Unternehmen bewiesen, dass es in der Lage ist, sich immer wieder neu zu erfinden und Herausforderungen erfolgreich zu meistern. SEAT hat die Kraft des Wandels genutzt, um sich von einem reinen Automobilhersteller zu einem soliden Technologie- und Industrieunternehmen zu entwickeln. Im Jahr 2020 wurde mit der CASA SEAT ein urbaner Mobilitätshub im Zentrum Barcelonas eröffnet. Auch das Softwareentwicklungszentrum SEAT:CODE wurde weiter ausgebaut und hat rund 100 neue Mitarbeiter eingestellt. SEAT ist die Konzernmarke mit dem jüngsten Kundenprofil in Europa und bietet auffällig designte Fahrzeuge „Created in Barcelona“. Im Jahr 2020 brachte SEAT den neuen Leon auf den Markt, das meistverkaufte Auto der Marke. Das Fahrzeug überzeugt durch sein frisches Design mit klaren Linien, harmonischen Proportionen und einem innovativen Beleuchtungskonzept. Dank der Vielzahl fortschrittlicher Antriebskonzepte ist der SEAT Leon noch effizienter und zum ersten Mal bietet er PHEV- und Mild-Hybrid-Versionen. Der Leon ist zudem das erste vollständig digital vernetzte Fahrzeug von SEAT.

CUPRA ist als Marke unkonventionell und emotionsgeladen. Sie definiert sich über progressives Design und die Performance ihrer elektrifizierten Modelle. Im Berichtsjahr wurden zahlreiche neue Fahrzeuge auf den Markt gebracht: die CUPRA Leon-Familie, der CUPRA Ateca und der CUPRA Formentor – ein kraftvoller Crossover aus SUV und Coupé und das erste exklusiv für CUPRA entwickelte Modell. Mit insgesamt sieben leistungsstarken und effizienten Antrieben, darunter zwei Plug-in-Hybridversionen, seinen umfassenden Konnektivitätsfunktionen und modernen Sicherheits- und Komfortsystemen ist der Formentor technisch auf dem aktuellsten Stand. Im Geschäftsjahr 2020 gingen die Auslieferungen an Kunden von SEAT infolge der Covid-19-Pandemie um 25,6 % auf 427 Tsd. Fahrzeuge zurück. Auf nahezu allen Märkten gaben die Verkaufszahlen gegenüber dem Vorjahr

nach. Die Marke CUPRA verzeichnete einen Zuwachs von 11,1 % auf 27 Tsd. Fahrzeuge und war damit eine der wenigen Marken in Europa, die gewachsen ist. Der Absatz von SEAT lag im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 484 Tsd. Einheiten um 27,5 % unter dem Vergleichswert 2019. Darin enthalten ist auch der für Audi produzierte A1. Stark nachgefragt wurden die SUVModelle Arona und Ateca sowie der Leon. Im Berichtszeitraum wurden 406 Tsd. SEAT und CUPRA Fahrzeuge gefertigt; ein Minus von 31,3 % gegenüber dem Vorjahr.

 

Zur internationalen Website der Marke SEAT

Zur internationalen Website der Marke CUPRA

Das könnte Sie auch interessieren

SEAT Geschäftsbericht (Englisch)

2020

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen